01.03.2017

GPV erwirbt BHE und stärkt seine Position in Nordeuropa

Zum 1. März übernimmt GPV den Elektronikhersteller BHE in Horsens.

Die Akquisition fördert den ehrgeizigen Wachstumsplan von Schouw & Co. und ist eine weitere Konsolidierung des Unternehmens im nordeuropäischen Heimmarkt.

- "Wir verfolgen eine ehrgeizige Wachstumsstrategie, die unseren Umsatz im Jahr 2020 von 850 Millionen DKK (2015) auf 1,5 Milliarden DKK anheben wird. Das Wachstum wird durch organisches Wachstum und durch die Etablierung der Produktion in Mexiko erzielt, die wir gerade umsetzen."

CEO Bo Lybæk von GPV fährt fort: "Wir haben in den letzten Monaten einen sehr positiven Verhandlungsprozess mit den Eigentümern von BHE geführt, und wir sind alle mit dem gerade unterzeichneten Übernahmevertrag zufrieden."

BHE wurde 1984 gegründet und wird seit einigen Jahren für rund 100 Mio. DKK gehandelt, hauptsächlich durch Verkäufe auf dem dänischen und deutschen Markt. Das Unternehmen war in Besitz von Bjarne Stenberg und Poul Martin Bøtker, die als Verwaltungsratsvorsitzender bzw. Geschäftsführer fungierten. In letzter Zeit haben die beiden Eigentümer über ihr Eigentum an dem Unternehmen nachgedacht:

 

- "Wir haben eine gute Position in Dänemark und in Norddeutschland. Wir sind uns jedoch bewusst, dass neue und relativ grosse Investitionen erforderlich sind, wenn wir wirklich international wachsen wollen. Hier hat GPV die richtige Grösse und technologische Kapazität und wir freuen uns, dass GPV jetzt da ist, um unsere Kunden und ihre Produkte auf die nächste Stufe zu heben", sagt Poul Martin Bøtker.

Read more in the enclosed press release here 

Læs mere i vedlagte pressemeddelse her 

Lesen Sie bitte die beigefügten Pressemitteilung hier