09.02.2021

Design für Exzellenz

Der Ausgangspunkt für jedes herausragende Produkt ist gutes Design. Bei GPV helfen spezielle Design- und Produktanwendungen dabei, die Grundlage für eine erfolgreiche Produktion zu legen. Felix Tobler, Head of Design & Engineering, erklärt, welche Prozesse bei GPV zu einem erfolgreichen Produktdesign führen und warum wir während des gesamten Produktle-benszyklus mit unseren Kunden zusammenarbeiten.

„Häufig bestimmen die Entscheidungen, die in der Design-phase getroffen werden, ob ein Produkt erfolgreich ist oder nicht. Das kann sich auf die technischen Spezifikationen eines Produkts beziehen oder einfach auf Optimierungen, die Materialkosten reduzieren, die Logistik verbessern oder Pro-duktionszeiten verkürzen. Aber Design ist viel mehr als das“, erklärt Felix Tobler. „Wir testen immer auf menschliche In-teraktion und anhand tatsächlicher Nutzungsszenarien. Wie bewährt sich das Produkt im täglichen Einsatz? Und erfüllt es die jeweiligen Anforderungen der Nutzerumgebung?“

Die Fähigkeit, das Licht am Ende des Tunnels zu sehen Laut Felix Tobler erfordert erfolgreiches Design einen engen und fortwährenden Dialog mit dem Kunden, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen:

„Die Entwicklung eines neuen Designs oder Produkts ist zeit-aufwändig. Sie können in wenigen Wochen einen Prototy-pen herstellen, aber die Entwicklung eines echten Produkts dauert länger. Deshalb rate ich unseren Teams immer, das Licht am Ende des Tunnels im Blick zu behalten. Sie dürfen das Nutzerszenario nie aus den Augen verlieren. Idealerweise wird das Design nicht mehr verändert, wenn das Produkt in die Produktion geht. Änderungen während der Produktion sind weitaus teurer und zeitaufwändiger. Deshalb bemühen wir uns immer, es gleich beim ersten Mal richtig zu machen.“ 

Von Lieferant zu Partner
Der anhaltende Fokus von GPV auf Design & Engineering ist letztendlich eine Möglichkeit, Kunden eine echte Partner-schaft mit mehr Unterstützung und Verantwortung für die Produkte während des gesamten Lebenszyklus zu bieten:

„Wenn wir uns um den gesamten Lebenszyklus kümmern, können wir das Eigentumsrecht und das Produktwissen schützen, die Markteinführungszeit unterstützen und beschleunigen und gleichzeitig unseren Kunden die Mög-lichkeit geben, sich auf die nächste Produktgeneration zu konzentrieren. Zu diesem Zweck haben wir Erfolgsfaktoren definiert, die vorhanden sein müssen: Kosteneffizienz, die z. B. vom Pflegemanagement und unserer globalen Präsenz kommt; Verkürzung der Markteinführungszeit durch fun-diertes Wissen über Prozesse, Infrastruktur und schnelles Prototyping; Qualität durch Lebenszyklus-Know-How von NPI bis After-Sales-Support; und die richtigen Kompetenzen von der Lieferkette bis zur Innovation“, so Felix Tobler.

Design & Technik - weiter lesen