29.01.2020

"Climate Hackathon" – Die Reise mit pragmatischen Aktionen beginnen

Am Freitag, den 24. Januar 2020, veranstaltete Mads Nipper, CEO von Grundfos, einen von "Danish Industries Climate Partnership for Manufacturing Companies“ organisierten "Climate Hackathon". 50 Führungskräfte nahmen teil, darunter Bo Lybæk, CEO bei GPV, und Thomas Bæk, Director of Strategy and Business Development bei GPV.

„Die Debatte und der Workshop haben uns alle inspiriert, denke ich. Das Bestreben, die Treibhausgase in Dänemark bis 2030 um 70% zu reduzieren, mag für viele, insbesondere ausserhalb unserer Grenzen, äusserst ehrgeizig erscheinen. Und unser Handeln allein wird mit Sicherheit die Welt nicht retten, aber die Teilnahme an diesem "Hackathon" hat mir gezeigt, dass es möglich ist, diesen Weg zu beschreiten, indem ich bereits jetzt einige pragmatische Massnahmen ergreife“, sagt Bo Lybæk, CEO bei GPV.

Für GPV ist es wichtig, basierend auf Fakten zu handeln. Daher schaffen wir derzeit ein Verständnis für unseren eigenen CO2-Fussabdruck. Unter anderem haben wir eine interne Analyse eingeleitet, um Wege zu finden, unseren CO2-Ausstoss in unserer Produktion an unseren 13 Produktionsstandorten weltweit zu reduzieren.

Lesen Sie mehr über die Tätigkeiten bezüglich unserer Unternehmensverantwortung