Whistleblower-System

Die GPV befindet sich im Besitz des dänischen Mischkonzerns Schouw & Co., der allen Mitarbeitenden, Aufsichtsrats- und Vorstandsmitgliedern sowie Geschäftspartnern im Rahmen eines Whistleblower-Systems einen sicheren Kanal bietet, um mutmaßliche kriminelle oder unethische Sachverhalte zu melden.

Welche Vorfälle können gemeldet werden?
Das Whistleblower-System kann genutzt werden, um mutmaßliche Verstöße gegen Gesetze oder Vorschriften, unethisches Geschäftsgebaren sowie die Nichteinhaltung interner Richtlinien und Grundsätze zu melden. Ferner können Bedenken hinsichtlich körperlicher Gewalt, Belästigung, Mobbing, Diskriminierung, Sexualdelikte, Gesundheits- und Sicherheitsbelange sowie Vergeltungsmaßnahmen gegen Personen, die sich in gutem Glauben geäußert haben, hervorgebracht werden.

Das Whistleblower-System sollte nicht für die Meldung anstellungsrelevanter Routinefragen (z. B. Unzufriedenheit mit Lohn- und Gehaltsbedingungen, Vergütungen, Leistungsbeurteilungen, Meinungsverschiedenheiten mit Kolleginnen und Kollegen, Verstöße gegen die Raucherpolitik usw.) genutzt werden. Bringen Sie solche Anliegen stattdessen über die üblichen Kanäle (Management oder Personalabteilung) vor. Betrifft Ihre Meldung einen Sachverhalt, der im Rahmen des Whistleblower-Systems nicht bearbeitet werden kann, so werden Sie diesbezüglich informiert und aufgefordert, stattdessen die gewöhnlichen Meldewege zu beschreiten.

Das Whistleblower-System ist für Meldungen vorgesehen, die sämtliche Unternehmen der Gruppe in allen Ländern betreffen, in denen wir tätig sind.

Eine Meldung kann in einer beliebigen Sprache eingereicht werden, und Sie entscheiden bei Abgabe Ihrer Meldung selbst, ob Sie dabei Ihre Identität preisgeben möchten oder nicht.

Das Whistleblower-System darf nicht genutzt werden, um falsche Anschuldigungen gegen andere zu erheben bzw. absichtlich unwahre Informationen zu übermitteln.

Wir möchten Sie dazu auffordern, bei Meldung Ihren Namen anzugeben. Unabhängig davon, ob Sie Ihren Namen angeben oder nicht, bitten wir Sie, einen sicheren Briefkasten (secure post box) einzurichten. Ein solcher macht die Kommunikation mit Ihnen sicherer und einfacher.

Alle Meldungen werden stets streng vertraulich behandelt.

Geben Sie Ihre Meldung hier ab
Klicken Sie hier, um zum Whistleblower-System von Schouw & Co. zu gelangen und eine Meldung abzugeben